Organisatorisches

Das Klinisch-Praktische Jahr (KPJ) stellt den Übertritt vom klassischen Studium in die ärztliche Tätigkeit dar. Studierende der Meduni Wien haben ihr 6. Studienjahr (3 Tertiale zu je 16 Wochen, insgesamt 48 Wochen) entweder in Unikliniken oder akkreditierten Lehrkrankenhäusern zu absolvieren.

Dabei gilt es die vorgegebenen Einstiegstermine (im 8 Wochen Rhythmus) zu beachten. Jedes Tertial kann nochmals in zwei 8-wöchige gesplittet werden.

A („Innere Medizin“) und B Tertial („Chirurgische und perioperative Fächer“) müssen dann aber je im selben Haus absolviert werden. Im C Tertial („Wahlfächer“) kann auch in 2 verschiedene Häuser gesplittet werden.

Ausland

Falls du Teile oder dein gesamtes KPJ im Ausland verbringen möchtest, kontaktiere am besten bereits im 4. Studienjahr das International Office for Student & Staff Affairs.
Insgesamt können im 3. Studienabschnitt 1,5 Jahre im Ausland verbracht werden

Logbuch und Portfolio

Wie aus dem 5. Studienjahr bekannt, gibt es eine umfassende Dokumentation. Kleine “Prüfungen”, die in den klinischen Alltage integriert sind (Mini-CEX und DOPS) sowie Fallvorstellungen, Präsentationen, Rezepte und Untersuchungszuweisungen sowie Entlassungsbriefe sind zu sammeln und in der Mappe zu dokumentieren.

Return Week

Nach Absolvierung aller KPJ Tertiale erfolgt die Return Week. Hier werden einerseits einige der gesammelten Fälle besprochen bzw vorgestellt, andererseits erfolgt eine Prüfung über die damit verbundenen Themen. Auch wenn die Return Week in den vergangenen Jahren eher formativen Charakter hatte, sollte man sich besser gut darauf vorbereiten.